obrazek seznam dárců Gemeinsam für Sonne und Freiheit Liste der EinzahlerInnen




















Einladung zur Feier Věžovatá Pláně 10 Jahre im Klimabündnis(23.8.2013)

Download PDF




146. Waldviertler Energie-Stammtisch (8.8.2013)

Download




Einladung zur bereits 7. Sonne+Freiheit Preisverleihung am 3.November 2012 in Slavonice

http://de.wikipedia.org/wiki/Slavonice

Bereits zum 7. Mal kann der österreichisch-tschechische Verein Sonne+Freiheit, der im Zuge der Anti-Temelín Proteste vor gut 10 Jahren entstanden ist, seinen schon traditionellen Anerkennungspreis vergeben. Bei den PreisträgerInnen handelt es sich in der Regel um verdiente Persönlichkeiten, die sich beiderseits der Grenzen durch vorbildhaftes Engagement in einem ökologischen und/oder kulturellen Sinne besondere Verdienste erworben haben.

Die bisherigen PreisträgerInnen:
Der Preis besteht aus je einer Aktie der größten österreichischen Windkraftanlagenbeteiligungsfirma WEB (www.windkraft.at ) im Wert von ca. 400 EUR sowie aus Sachpreisen.

Dieser Anerkennungspreis soll die so Ausgezeichneten auch über die Landesgrenzen hinweg zusammenbringen und so das Ergebnis ihres gemeinsames Engagement stärken.

Dieses Jahr findet die Preisverleihung unweit der niederösterreichischenGrenze in der hübschen tschechischen Stadt Slavonice (Zlabings) statt (http://de.wikipedia.org/wiki/Slavonice). Dort dürfen wir zu Gast sein im sogenannten http://www.institutslavonice.cz/de/uber-uns/ am "Friedensplatz" (Náměstí Míru 456).

Die Mittel für den Preis stammen übrigens aus Spenden sowie von den Erträgen von Sprachkursen unter anderem im Zuge einer Intensivwoche jeweils im August in Tschechiens erster Klimabündnisgemeinde Věžovatá Pláně, wobei die Lehrkräfte ihre Arbeit ehrenamtlich leisten.

Die bereits etwas früher Anreisenden essen gemeinsam ab etwa 13 Uhr im Restaurant Appetito.

(Beginn der Preisverleihung: 14 Uhr Geplantes Ende: 16 Uhr)

Bei Fragen: 00420775383750 (B.Riepl)

PS.: Facebook Page (Sonntag, 28.10. Freistadt - 17:30 Kino)

PPS.: http://www.meinbezirk.at/freistadt/chronik/lehrmaterialien-fuer-hueben-wie-drueben-d382606.html/action/lesen/1/recommend/1/

PPPS:
-------------------------------------------------------------

Lieber Herr/Frau...

Atomkraft ist die gefährlichste Art der Energieerzeugung, verursacht radioaktiven Müll und ist ein Risiko für unsere Gesundheit und unsere Umwelt. Wir wollen weg von Atomkraft und fossilen Energieträgern und hin zu erneuerbaren Energiequellen und energieeffizienten Maßnahmen.

Deshalb unterstützt auch der Verein *Gemeinsam für Sonne und **Freiheit***die EU-weite Initiative "Meine Stimme gegen Atomkraft" von GLOBAL2000. Wir wollen damit Einfluss auf die europäische Gesetzgebung nehmen und die Politik dazu bewegen, Atomkraft in Europa zu verbieten. Die Anti-Atombewegung Europas schließt sich zusammen -- und zeigt mit Energieeffizienz und erneuerbare Energien gleich die Lösung für die Atomkrise.

Werde auch du Teil der europäischen Anti-Atom-Bewegung und registriere dich auf www.my-voice.eu . Gemeinsam für den europaweiten Atomausstieg!

Als Dank für deine Registrierung kannst du *2x Freikarten*für das GLOBAL2000 Geburtstagsfest http://www.global2000.at/site/de/aktivitaeten/ressourcen/geburtstagsfest/ am 16.11 im Wiener WUK gewinnen. Schicke uns einfach ein Email und sage uns warum auch du gegen Atomkraft bist.

-----------------------------------------------------------------

Der Verein Sonne und Freiheit (www.sonneundfreiheit.eu) entstand im Zuge des Anti-Temelin-Widerstandes. Durch Spendengelder konnte u.a. in der 1. Tschechischen Klimabündnisgemeinde Věžovatá Pláně eine Solaranlage am Gemeindegasthaus installiert werden. Es wurden über 250 Solarlampenradios dies- und jenseits der Grenze "unter die Leute" gebracht. Mit Spenden für Sprachkurse kann jährlich ein grenzüberschreitender Anerkennungspreis in Form je einer Windkraftaktie vergeben werden (www.windkraft.at). Der Verein beteiligte sich an "Leuchtturmprojekten" des www.energiebezirk.at (www.helios-sonnenstrom.at), und solchen, welche vom Waldviertler Energiestammtisch initiiert wurden (Schrems, Merkenbrechts). Als Teil der Oberösterreichischen Anti-Atomoffensive werden weiters Übersetzungen aus der internationalen Welt des Atomwiderstandes angefertigt (www.oekonews.at/index.php?mdoc_id=1000391&npf_search=yes&xmlval_FIND[0]=riepl) und zur Verfügung gestellt. Das Ziel der weltweiten Vernetzung des Anti-Atomwiderstandes wird dabei Hand in Hand mit der Umsetzung der Energiewende hin zu den Erneuerbaren Energien verfolgt. Dabei spielen kulturelle und grenzüberschreitende Aspekte (unter anderem wurde das Buch "Die Menschen von Temelín" von Antonín Pelíšek übersetzt und auf Deutsch herausgegeben) eine zentrale Rolle.

www.sonneundfreiheit.eu
ZVR 370752737

Einladung zur Premiere des Films "Der 1. Tag" in Tschechien.

Wir laden Euch, 26 Jahre nach dem Atomunfall in Tschernobyl, herzlich zur Premiere des Films "Der 1. Tag" in Tschechien am 29.4. ab 17:30 nach Budweis ins Kino Kotva ein. Dieser vom ORF gemachte Film zeigt anhand einer fiktiven Geschichte, deren Hintergrund aber das reale AKW Dukovany bildet, wie die Menschen konkret von einem Atomunfall betroffen sein können. Der Film löste nach seiner Veröffentlichung diplomatische Verstimmungen zwischen Österreich und Tschechien aus. Nach dem Unfall von Fukushima sind die atomkritischen Stimmen aber auch in Tschechien stärker geworden. Der Eintritt zum Film ist gratis. Freiwillige Spenden kommen einer Initiative zugute, die in unmittelbarer Umgebung des AKWs Temelín versucht, eine Kapelle, die wegen des Kraftwerksbaus geschliffen wurde, wieder zu errichten.
Siehe:
Jaderna-havarie-den-prvni
Der_erste_Tag
anotace-schvaleni-verejne-sbirky
http://www.youtube.com/watch?v=1-IJOq_bvjs&feature=youtu.be
verejna-sbirka-na-obnovu-kaplicky-sv-vavrince-v-jaroslavicich
verejna-sbirka-na-obnovu-kaplicky-sv-vavrinc





Einladung zur Sonne+Freiheit-Preisverleihung 2011


Wann:

Samstag, 5.11.2011 ab 16 Uhr

Wo:

Gasthaus "Franzosenhof" in Wullowitz an der österreichisch-tschechischen Grenze




International Anti-nuclear Network Meeting in Czech Republic





Einladung zum 5. Sonne+Freihet Sommersprachkurs in Věžovatá Pláně

Sommersprachkurs in Vezovata Plan vom 8.-12. August 2011

Ort: Věžovatá Pláně ist ein kleines, abgelegenes Dorf (110 Einwohner) auf ca. 700 m Seehöhe. Es handelt sich dabei um die erste Klimabündnisgemeinde Tschechiens, in der u.a. eine von AtomgegnerInnen finanzierte Solaranlage sowie, eine von Bürgermeister Josef Mach betriebene Biogasanlage läuft. Auch die ersten Häuser mit Passivhaustechnik sind kurz vor dem Fertigwerden.

Bei Kaplice Nádraží fährt man in Richtung Krumau und zweigt nach ca. 3 km links ab. Der Unterricht findet im örtlichen Gemeindewirtshaus statt.

Unterricht: Es wird in der Regel in 90-Minuten Einheiten unterrichtet, 2 am Vormittag und 1 Block nach dem Mittagessen. Das Niveau richtet sich jeweils nach dem Stand der Kursteilnehmer. Es können die eigenen Lehrbücher mitgebracht werden. Es wird sehr individuell unterrichtet.


Als Unterrichtende stehen u.a. zur Verfügung: Unterkunft und Verpflegung: Es gibt im Ort eine Pension mit Zimmern, sonst wird gependelt. Der Wirt kocht mittags Würstl und die Teilnehmer nehmen abwechselnd Essen mit für die ganze Gruppe.

Als Beitrag (Spende) bitten wir um 70 Kronen pro 90-Minuten-Einheit für Tschechen und 5 Euro für Österreicher.
Mit den dabei eingenommenen Spenden wird anlässlich des Zwentendorfjubiläums im November wieder unser Sonne+Freiheit-Anerkennungspreis verliehen, u.a. in Form von Aktien einer Windkraftfirma.

Der Kurs soll nicht nur der sprachlichen Fortbildung dienen, sondern auch zum gegenseitigen Kennenlernen und Verbinden von kulturell und ökologisch engagierten Menschen beitragen.


Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

Hadwig Vogl, Ludmila Opelková, Eliška Švecová, Bernhard Riepl für der Verein www.sonneundfreiheit.eu

Anmeldungen bis spätestens 22.7.2011 bei hadwig.vogl@seznam.cz




Einladung
zur ordentlichen Generalversammlung 2011
des Vereins "Gemeinsam für Sonne und Freiheit

Wann: am Samstag, 5.3.2011 ab 17:30 Uhr

Wo: GH Lendacký in Horní Dvořiště/Oberhaid

Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Vorstellung
  2. Bericht des Vorstands und Debatte
  3. Bericht der Rechnungsprüfer und Debatte sowie Antrag auf Entlastung des Vorstands
  4. Neuwahl des Vorstands und der Rechnungsprüfer
  5. Diverse Anträge
  6. Allfälliges

Da aufgrund des Statuts wahrscheinlich ist, dass die Beschlussfähigkeit erst nach Ablauf einer halben Stunde Wartezeit gegeben ist, ist diesmal auch die Anreise mit dem Zug möglich. Es kommen sowohl der aus Budweis (ab 16:02) als auch der aus Linz (ab 15:35) um 17:24 in Horní Dvořiště/Oberhaid an. Der Fußweg vom Bahnhof zum Ortsplatz, an dessen Ecke sich das einzige Gasthaus im Ort befindet, ist Sache von etwa 15 Minuten, sodass spätestens um 18:00 alle InteressentInnen anwesend sein können. Rückreise evtl. auch mit Fahrgemeinschaften vor Ort organisierbar.

Laut Paragraph 8, Absatz 4 des aktuellen Statuts sind Anträge zur Generalversammlung von allen ordentlichen Mitgliedern mindestens drei Tage vor dem Termin der Generalversammlung beim Schriftführer/der Schriftführerin schriftlich oder per e-mail (dann aber an den kompletten Vorstand) einzureichen.



Obmann
b.riepl@eduhi.at

ObmannstellvertreterInnen
pavel.vlcek@oizp.cz
opelkova@geukaplice.cz
koller.johann@hotmail.com

Kassierin
hadwig.vogl@seznam.cz

Kassierinstellvertreter
w.affenzeller@direkt.at

Schriftführerin
vydrova@najihu.cz

Schriftführerinstellvertreterin
martina@alpha.co.at

Um aktive Beteiligung und Rückmeldungen aller Art ersuchen wir im Namen des Vorstands und hoffen, wir sehen einander Anfang März wieder.

Beste Grüße aus Budweis,
Bernhard Riepl, Hadwig Vogl


Download PDF - Programm 2010





Download PDF - Programm 2009


Im Rahmen der *www.grenzlandbuehne.at* wurde die Anti-Atom-Bewegung eingeladen, zum Thema "Jugend-morgen" über entsprechende Möglichkeiten und Perspektiven zu diskutieren.

Die Aussichten für die Zukunft und die kommenden Generationen sind düster: Klimawandel, Energieprobleme, Atomgefahren, Migrationsbewegungen etc.

*Sonntag, 9. August 15 00 *

Expertenrunde:

Widerstandsregion Mühlviertel-Südböhmen ?!
Rückblick und Ausblick von beiden Seiten der Grenze unter anderem mit:
Bernhard Riepl, Budweis www.sonneundfreiheit.eu
Alfred Klepatsch, Windhaag www.anti.atom.at
Gabi Schweiger, Freistadt www.muettergegenatomgefahr.at
Horst Lampert, Neznašov - langjähriger Aktivist, Landwirt, Feuerwehrmann,...
Ludmilla Opelková, Vežovatá Pláne - unterrichtet am Gymnasium Kaplice und ist oft als Übersetzerin tätig
Dana Kuchtová, Krumau - Unterrichtsministerin a.D. www.danakuchtova.cz
Roland Egger www.raus-aus-euratom.at

*Anschließend: ab cca. 17 00

* Als Musterbeispiel wird der – Gottseidank – noch utopische Film *„Die Wolke“* nach dem Bestseller – Roman „Die Wolke“ von Gudrun Pausewang gezeigt.

Mitten in Deutschland in Grafenrheinfeld kommt es zum AKW – Super GAU. Bei der Flucht vor der radioaktiven Wolke kommt es zu apokalyptischen Szenen. Mitten darin ein junges Mädchen und ihr kleiner Bruder

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Der Eintritt zu den Begleitveranstaltungen ist kostenlos, freiwillige Spenden sind erwünscht.

Einladung zum 3. Sommersprachkurs in Věžovatá Pláně

Sommersprachkurs in Vezovata Plan vom 10.-14.August 2009
Ort: Věžovatá Pláně ist ein kleines, abgelegenes Dorf (110 Einwohner) auf ca. 700m Seehöhe. Es handelt sich dabei um das erste Klimabündnisdorf Tschechiens, in dem mittlerweile eine Solaranlage sowie eine Biogasanlage läuft und 2010 auch ein Passivhaus fertig werden soll.

Bei Kaplice Nádraží fährt man in Richtung Krumau und zweigt nach ca. 3 km nach links ab. Der Unterricht findet im örtlichen Gemeindewirtshaus statt.

Unterricht: Es wird in der Regel in 90-Minuten Einheiten unterrichtet, 2 am Vormittag und 1 nach dem Mittagessen. Das Niveau richtet sich jeweils nach dem Stand der Kursteilnehmer. Es können die eigenen Lehrbücher mitgebracht werden. Es wird sehr individuell unterrichtet

Als Unterrichtende stehen zur Verfügung:
Frau Anna Martanová für Tschechisch (Französisch)
Frau Eliška Švecová für Tschechisch
Frau Ludmila Opelková für Tschechisch (Deutsch)
Frau Bernie Seyerl für Englisch
Frau Hadwig Vogl für Deutsch (Englisch)
Herr Bernhard Riepl für Deutsch (Englisch, Tschechisch)

Unterkunft und Verpflegung: Es gibt im Ort eine Pension mit Zimmern, sonst wird gependelt. Der Wirt kocht mittags Würstl und die Teilnehmer nehmen ab- wechselnd Essen mit für die ganze Gruppe.

Als Beitrag (Spende) bitten wir um 70 Kronen pro 90-Minuten-Einheit für Tschechen und 100 Kronen für Österreicher.

Der Kurs soll nicht nur der sprachlichen Fortbildung dienen, sondern auch zum gegenseitigen Kennenlernen und Verbinden von kulturell und ökologisch engagierten Menschen beitragen.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.
Hadwig Vogl, Ludmila Opelková, Eliška Švescová, Bernhard Riepl für die tschechische Zweigstelle des Vereins www.sonneundfreiheit.eu

Anmeldungen bis spätestens 20.7.2009

Kontakt: hadwig.vogl@seznam.cz




Landkarte:
http://web2.cylex.de/anfahrt/hans-ertl--schoenauerhof-4411440.html



Einladung zur ordentlichen Generalversammlung 2009 des Vereins
„Gemeinsam für Sonne und Freiheit“



Wann: am Samstag, 7.3. 2009
ab 17 Uhr

Wo: im GH Schönauerhof in A-3922 Großschönau/NÖ



Tagesordnung:
  1. Begrüßung und Vorstellung
  2. Bericht des Vorstands inkl. Zweigstelle/n und Debatte
  3. Bericht der Rechnungsprüfer und Debatte sowie Antrag auf Entlastung des Vorstands
  4. Neuwahl des Vorstands und der Rechnungsprüfer
  5. diverse Anträge
  6. Allfälliges
Entnehmt bitte den beiden Beilagen bzw. der homepage www.sonneundfreiheit.eu entsprechende Infos. Etwaige Anträge bitte laut Statut rechtzeitig einbringen

(Paragraph 8 Absatz 4: Anträge zur Generalversammlung sind von allen ordentlichen Mitgliedern mindestens drei Tage vor dem Termin der Generalversammlung beim Schriftführer/der Schriftführerin bzw. dessen/deren Stellvertreter/in schriftlich oder per e-mail (dann an den kompletten Vorstand) einzureichen)


Schöne Grüße und Auf Wiedersehen in Großschönau. Wer zur Generalversammlung nicht kommen kann, sich aber für die Passivhaussiedlung www.probewohnen.at interessiert, ist am Sonntag, 8.3.2009 ab 10 30 eingeladen, an einer speziellen Führung dort teilzunehmen. Bereits ab Freitag cca. 16 00 finden Sprachkurse statt, Mitglieder sind besonders herzlich eingeladen, sowohl als Lernende als auch als Unterrichtende (jedenfalls für Deutsch und Tschechisch, eventuell auch für andere Sprachen). Abschluss des Wochenendes ist am Sonntag, 8.3. um cca. 13 00 ein gemeinsames Mittagessen. Bei Interesse dafür jeweils bitte möglichst bis Ende Februar per mail melden (b.riepl@eduhi.at) oder kurzfristig auch per sms (00420775383750)

Bernhard Riepl

Liebe Mitglieder und FreundInnen des Vereins Sonne+Freiheit,

ich wünsche Euch allen ein Gutes Neues Jahr 2009. Die Zeit vergeht und kaum zu glauben, aber in diesem Jahr steht laut Statut http://www.sonneundfreiheit.eu/statuten.html wieder eine Generalversammlung an. Gern werden die Mitglieder des Vorstands dort über ihre Arbeit Auskunft geben, Fragen beantworten und am besten gemeinsam mit Euch weitere Pläne aushecken.

Es ist dies hier noch nicht die eigentliche Einladung. Vorläufig erlaube ich mir aber, Euch davon in Kenntnis zu setzen, dass die GV diesmal im Waldviertler Ort Groß-Schönau stattfinden wird, ein Ort mit großer Tradition in Sachen Erneuerbare Energie.

Termin wird Samstag, der 7. März sein, wahrscheinlich am Nachmittag oder Abend. Das Besonderse daran wird sein, dass wir eines der Passivhäuser von www.probewohnen.at von Freitag, 6.3. bis Sonntag, 8.3. gemietet haben werden und wir Euch und andere Interessierte aus der ganzen weiten Welt dazu einladen können, diese Häuser und insbesondere eines im Detail zu besichtigen (siehe Beilage).

Um uns bei der Finanzierung dabei leichter zu tun, werden wir nichts gegen freiwillige Spenden einwenden und werden ähnlich, wie wir das bereits zweimal je eine Woche im August in Věžovatá Pláně machten, an diesen drei Tagen auch wieder Sprachkurse (Deutsch, Tschechisch, Englisch) anbieten. Sie sind/Ihr seid dabei sowohl als Unterrichtende als auch als Lerndene wieder willkommen.

Bei Interesse oder auch mit Vorschlägen für die Generalversanmlung wenden Sie sich/wendet Ihr Euch am besten bis spätestens Ende Februar an mich bzw. andere Mitglieder des Vorstandes.

Ich freue mich auf viele kreative Vorschläge, konstruktive Kritik und ein Wiedersehen im März in Groß-Schönau.

Bernhard Riepl
www.sonneundfreiheit.eu

download PDF



Termine:




Blicke nach ÜBERMORGEN

Eine Veranstaltung zum Thema "Energie und Klimaschutz"
am Sa. 17. und So. 18. Mai 2008
in Windhaag bei Freistadt

Projektidee:

Hermann Scheer (Alternativer Nobelpreisträger von 1999):
"... unsere Gesellschaft ist geprägt von Gegenwartsbesessenheit, gepaart mit Zukunftsverblendung."

Alfred Klepatsch:
"Unser Denken und Handeln orientiert sich fast nur mehr am Heute und Morgen - beginnen wir, auch das ÜBERMORGEN mit einzuschließen. Die Jugend müsste daran eigentlich ein besonderes Interesse haben"


Grundsätzlich sind wir alle gemeinsam - also die gesamte Gesellschaft - verantwortlich für unseren Lebensstil und deren Folgen. Blickt man kritisch in die Zukunft, so muss sich ein jeder eingestehen, dass es auf Dauer so nicht weiter gehen kann.

Zum einen wird der derzeitige Energiebedarf für unseren Wohlstand in Österreich zu ca. 77 % von fossilen und atomaren Energieträgern - also von endlichen Energieform - getragen.

Zum anderen wird immer deutlicher, dass die Nutzung der fossilen Energieträger große negative Auswirkungen auf Umwelt, Gesundheit und Klima haben.

Wir alle sind heute Verursacher, die Folgen haben teilweise noch wir, vor allem aber unsere Kinder und nachfolgenden Generationen zu tragen.

Legitime Fragen tauchen damit auf, die leider bis heute kaum jemand stellt: Wer sollte/könnte die notwendigen Veränderungen einfordern bzw. umsetzen?

Die Bevölkerung - wird derzeit nur im geringen Ausmaß gemacht, es wäre zum Teil mit Einschränkungen verbunden!
Die Politik - wird nur sehr zögerlich gemacht, denn notwendige aber momentan unangenehme Entscheidungen bestrafen die WählerInnen/BürgerInnen häufig in der Wahlzelle.
Wer sonst? - Eigentlich muss es die Jugend einfordern, sie hat ja die Folgen am stärksten auszulöffeln! Umgesetzt kann es aber nur im Wechselspiel "BürgerInnen - PolitikerInnen" werden.

Wann soll damit begonnen werden?
Am besten noch heute!
Das Projekt "Blicke nach ÜBERMORGEN" soll ein Anstoß bzw. eine Hilfestellung dazu sein.

Projektablauf:

Im April/Mai:

Oberösterreichweite PolitikerInnenbefragung
zum Thema "Energie/Klima/Kostenwahrheit" - ca. 500 Personen (BGM,LAG,NR)

Workshops mit 10 - 15 Jugendorganisationen (á 2 - 3 Stunden)
(KJ, LJ, Jugendtankstelle, Mittelschulen in Freistadt, JVP,JS, JG, ........ Windhaager Jugend)


Sa.17. Mai - Nachmittag: Jugendsymposium:
(ca. 30 TeilnehmerInnen - von jedem Workshop 2-4)



Sa. 17. Mai 20:00 Uhr Kabarett oder Improtheater oder .........

Übernachtung - Matratzenlager


So. 18. Mai: "Tag der Sonne" mit "Blicke nach ÜBERMORGEN"


Veranstalter: Marktgemeindeamt Windhaag bei Freistadt

Mitveranstalter: Verein "EnergieBezirk Freistadt" (EBF)
OÖ Akademie für Umwelt und Natur

Ansprechpersonen: Bürgermeister Alfred Klepatsch
(0699/16111020, buergermeister@windhaag-freistadt.ooe.gv.at)
Norbert Miesenberger (Geschäftsführer vom EBF)
(07942/5432, 0650/2217232, office@energiebezirk.at)



>>zurück<<